Heilkräuter gegen Frühjahrsmüdigkeit

Heilkräuter gegen Frühjahrsmüdigkeit
Schon im Mittelalter war die positive Wirkung von Heilkräutern auf Leib und Seele bekannt.
Hier stellen wir einige Heilkräuter vor, die gesund sind, entschlacken und den Körper optimal auf das Frühjahr vorbereiten.
Besonders die Bitterstoffe in den Heilkräutern sind für die Gesundheit sehr wohltuend und regen die Verdauungssysteme an. Ein gute Verdauung ist schon mal die “halbe Miete” für ein ausgeglichenes Wohlbefinden.
Bitterstoffe regen die Leber-, Galle-, Magen- und Bauchspeicheldrüsen-tätigkeit an.
Der Löwenzahn ist ideal zum Entschlacken und Gifte und Stoffwechsel-Abfallprodukte aus dem Körper zu befördern. Ein wichtiger Vorgang für Rheumatiker.
Löwenzahn gibt es als Tee oder Saft (Reformhaus).
Wer einen Garten hat, kann auch Löwenzahn aus dem Garten pflücken und als Salatbeigabe oder in Kräuterquark dazugeben.
Bei Bauchkrämpfen und Verstopfung helfen Schafgarbe und Engelwurztee.. Schafgarbe regt den Speichelfluss und Verdauungsfluss an. Schafgarbe hilft ebenso gut bei sogenannten Frauenbeschwerden an den Tagen oder Regel. Schafgarbe hat einen wohltuenden Einfluss auf
Blähungen, Krämpfe und Kopfschmerzen.
Bei Leberbeschwerden ist die Artischocke ideal. Artischocken stärken den Stoffwechsel der Leber und steigern den Gallenfluss. So kann Fett besser verdaut und der Cholesterinspiegel gesenkt werden.
Artischocken gibt es als Dragees oder Saft.
Ähnlich wirkt die Mariendistel.
Bei Wechseljahrsbeschwerden helfen bittere Gemüse wie Rucola, Chicoree und Kräuter.
Auch die Energieverbrennung wird durch die Bitterstoffe angeregt, Heißhunger beim Diäten wird so vermieden.
Bitterelixiere, Kräutertees, Heilkräutertees, Kräuterdragees und Säfte gibt es in Reformhäuser, Drogeriemärkten und Apotheken.
Die Bitterpflanzen “Gelber Enzian”, Wermut, Kalmus, Pfeffer und Ingwer” helfen ebenso gut bei Übelkeit und Verdauungsbeschwerden.
Ingwer ist ein bekanntes Mittel gegen Reiseübelkeit und höchst effektiv. Es macht nicht müde und hilft richtig gut.
Lesen Sie auch:
ingwer-gegen-reise-ubelkeit

Kinderbetreuung und Förderung von Kindern

Kinderbetreuung – wann, von wem, was darf es kosten?
Ist eine Betreuung für 1-jährige sinnvoll? Was bringt das Vorschuljahr für Kinder, die bald zur Schule kommen?
Warum sind Kindersport, Musikgarten oder Spielgruppen wichtig?

Man fragt sich wirklich ob früher alles anders war. Die heutige Elterngeneration war nicht in Spielgruppen organisiert, sondern spielte mit Kindern aus der Nachbarschaft.
Anstatt zur Musikschule ging man mit Oma zum Spielplatz. Kinderspiele erlernte man von großen Kindern im Hof statt im Kindersportunterricht.

Großmütter hatten vor 30 Jahren mehr Zeit für Enkelkinder, heute stählern sie sich in Fitnessstudios, bereisen die Welt oder sind berufstätig bis ins hohe Alter.
Viele Familien wohnen außerdem weit weg von der Ursprungsfamilie.

Die Familienstrukturen haben sich stark verändert. Frauen wollen berufstätig sein und bleiben, auch mit Kind. Männer interessieren sich mehr denn je für ihre Kinder.

Jetzt nochmal die Frage: Macht die Betreuung von Babies im Alter von 1 Jahr oder noch früher Sinn?
Braucht man für Kinder Kursangebote und Vorschulunterricht? Und zur Schulzeit Nachhilfeunterricht in jeglicher Form?
Kinder sind mit einem durchstrukturiertem Tagesplan in der Regel überfordert und ein kindgerechtes unbeschwertes Aufwachsen ist fast unmöglich.
Kinder brauchen freie Zeit, um zu basteln, zu malen, zu spielen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.
Im Zeitalter des Computers gibt es außerdem die Möglichkeit kindgerechte kostenfreie und gratis Produkte im Internet zu bestellen.
Ein Beispiel wären die zahlreichen Malvorlagen, die mittlerweile von vielen Webseiten zum kostenlosen Download angeboten werden.
Ein paar Buntstifte dazu und schon hat man eine zufriedenstellende Beschäftigung fürs Kind.
Als Vision könnte man sich sicherlich bessere Lebensverläufe vorstellen, als das brüllende, kranke Kind in die Kita zu bringen und 5-jährige zu versorgen, die vor Freizeitstress nachts die Zähne zusammenknirschen.

Aber wenn man sich in vielen Städten umschaut, keine oder nur vereinzelt Kinder im Garten und am Spielplatz an Vormittagen. Nachmittags nur selten.
Alle sind wegorganisiert, entweder in Krippen, Kitas oder in Projektangeboten.


Das heißt, wer dabei sein will, muss sich anmelden und mitmachen oder out sein, unzeitgemäß und dann…?

Vielleicht kommt irgendwann die Trendwende und Kinder dürfen wieder einfach nur Baby und Kind sein – ohne Englischkurs, Frühförderprogramme usw.

Werte wie in der Natur sein, selber kreativ mit Naturmaterial statt mit Bergen von Plastikspielzeug zu spielen, sollten wieder kommen.
Mütter, die Zeit haben, stundenlang vormittags am Spielplatz zu sitzen.
Schulkinder, die einfach nur im Hof spielen, statt, Flöte, Klarinette und Sonstiges zu erlernen, den Kleineren wieder Hofspiele beibringen und Regeln vermitteln.
Und Senioren, die einfach nur alt sind und da, anstatt dauernd weg und mit Handy im Fitnesstreff Kurzurlaub.

Gesunde Speisesalze

Übersicht-gesunde Speisesalze-Salzsorten

Salz ist ein wertvoller Rohstoff. Lange Zeit wurde von Salz als dem weißen Gold gesprochen.
Es gibt unterschiedliche Arten und Sorten von Salz. Speisesalz, Kochsalz, Tafelsalz besteht zum größten Teil aus Natriumclorid und wird hauptsächlich zum Kochen verwendet.
Weitere Salzsorten setzen sich aus verschiedenen Inhaltsstoffen zusammen:

Halbsalz– eine Hälfte Kochsalz, zweite Hälfte Ersatzstoffe.
Diätsalz– enthält Kalium anstatt Natrium. Es gibt Diätsalze, die wenig Natrium enthalten. Diätsalz schmeckt ein wenig bitter.
Kräuter-Gewürzsalze– besteht aus 40 Prozent Kochsalz und ca. 15 Prozent Kräutern und Gewürzen in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
Jodsalz- Speisesalz mit Jodat. Jodsalz ist eine gute Nahrungsergänzung bei Schilddrüsenerkrankungen.

Meersalz– ist die älteste und bekannteste Art der Salzgewinnung. Meersalz entsteht durch die Umleitung von Meerwasser in große Salzgärten. Das Wasser verdunstet durch die Sonneneinstrahlung, das Salz kristallisiert. Meersalz enthält neben Natriumchlorid auch Mineralien.
Man unterscheidet grobes und feines Meersalz. Meersalz ist sehr empfehlenswert zum Kochen.

Salinensalz– auch bekannt unter dem Namen Siedesalz oder Kochsalz gewinnt man aus unterirdischen kochsalzreichen Solen. Die Solen bestehen aus natürlichem Salzwasser. Das Salzwasser wird über eine Pumpe hochgeleitet und eingedampft. Den Rückstand dieser Prozedur nennt man reines Kochsalz.

Steinsalz ist ein unter Tage abgebautes Salz. Steinsalz ist durch die Verdunstung vorzeitlicher Meere entstanden.

Himalayasalz stammt aus pakistanischen Salzbergwerken in der Region Punjab. Himalayasalz besteht aus Steinsalz und enthält Natriumchlorid und wertvolle Mineralien. . Himalayasalz hat eine rosefarbenes Aussehen und ist ein teures Salz. Himalayasalz soll bei Rheuma und Krebs eine heilende Wirkung haben. Das besondere am Himalayasalz ist das enthaltene Eisenoxyd.

Fleur de Sel– die Blume des Salzes- ein teures Luxus-Meersalz, welches an heißen Tagen als dünne Salzkristallschicht von der Wasseroberfläche geschöpft wird. Fleur de Sel-Salz gibt es zum Beispiel auch mit einer Beimischung Kräutern.
Lesen Sie auch:
Produktproben Lebensmittel und Drogerie

Tipps gegen Blasen an den Füßen

Blasen an den Füßen sind unangenehm und schmerzen. Blasen können jeden Schritt zur Qual werden lassen.
Um Blasen an den Füßen vorzubeugen, kann man einiges tun.
Vorbeugend kann man Blasenpflaster an den gefährdeten Stellen aufkleben. Speziell beim Tragen neuer Schuhe sollte man zumindest Pflaster dabeihaben, um im Notfall handeln zu können.
Bei längeren Wanderungen ist gutes bequemes Schuhwerk wichtig. Dicke Wollsocken zum Wandern kratzen oft. Um dem vorzubeugen, kann man dünne Socken drunter ziehen, etwa Nylonstrümpfe.
Neue Schuhe vor einem länger geplanten Spaziergang erst einlaufen.
Nach Möglichkeit nicht mit nackten Füßen in Schuhe steigen, sondern dünne Füßlinge anziehen.


Die nackte Haut reibt sich an den Schuhen auf und schon sind die Blasen im Anmarsch.
Eine gute Vorbeugung für Blasen ist Hirschtalg. Mit dem Hirschtalg reibt man die Füße an besonders beanspruchten Stellen ein.
Blasen bilden sich in der Regel von selbst zurück. Blasen aufstechen kann zu Infektionen führen.
Zecken bei Kindern

Tee richtig aufgebrüht

Tee richtig aufgebrüht

Eine schöne Tasse Tee ist zu jeder Jahreszeit eine gemütliche Angelegenheit.
Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Teesorten. Welchen Tee man bevorzugt, ist Geschmackssache. Sei es nun grüner Tee, schwarzer Tee, Früchtetee, Gesundheitstees, die Auswahl ist riesengroß.
Tee hat eine anregende und gleichzeitig auch beruhigende Wirkung. Frisches Wasser, die optimale Dauer der Ziehzeit, die Qualität des Tees, bzw. der Teeblätter sind die Grundlage für einen reinen Teegenuss.

Ob man lose Teeblätter oder Teeblätter nimmt, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen.
Loser Tee schmeckt meistens intensiver als Beuteltee. Um losen Tee aufzuschütten, braucht man bestimmte Utensilien, wie z.B. ein Tee Ei, Tee Sieb, Tee Filter oder einen Tee Einsatz, in welchen die Teeblätter gegeben werden.

Bei grünem Tee sollte das gekochte Wasser auf 80 Grad abgekühlt werden. Für alle anderen Teesorten gießt man das kochende Wasser auf die Teebeutel oder in der Kanne, in der sich der Tee Einsatz mit dem losen Blättertee befindet.
Je Tasse nimmt man ca. einen Teelöffel Tee, ein Teebeutel reicht für 1-2 Tassen Tee. Als Daumenregel gelten ca. 3 Teelöffel Tee pro 1 Liter Wasser.
Grüner Tee sollte ca. 3 Minuten ziehen, bei schwarzem Tee kommt es drauf an, ob er eine anregende oder eher beruhigende Wirkung haben soll. Läßt man schwarzen Tee 3 Minuten ziehen, wirkt er gut anregend, bei einer längeren Ziehzeit lösen sich die beruhigenden Gerbstoffe. Diese Gerbstoffe lassen den Tee etwas bitter wirken. Süßen je nach Vorliebe mit 1-2 Stück Würfelzucker oder ganz edel mit Kandiszucker. Ob man Sahne, Milch oder Zitrone zum Tee nimmt, bleibt auch ganz dem persönlichen Geschmack überlassen.

Kräutertee und Früchtetee läßt man ca. 10 Minuten ziehen. Bei zu langer Ziehzeit nimmt Kräutertee einen bitteren Geschmack an. Kräutertee und Früchtetee enthält in der Regel kein Koffein und ist von daher auch ideal für Babys und Kinder geeignet.
Tee schmeckt ebenso kalt gut und ist im Sommer ein guter Durstlöscher.

Tee sollte kühl, trocken und dunkel aufbewahrt werden. Losen Tee gibt man in Blechdosen oder dunkle Gläser. So ist der Tee vor Lichteinfluss geschützt.
Idealerweise nimmt man weiches Wasser zur Teezubereitung. Der Tee wird mit sprudeldem Wasser aufgebrüht. So ist man sicher, dass Keime und Bakterien abgetötet werden.
Die heilende Wirkung von zum Beispiel Pfefferminztee, Kamillentee, Fencheltee, Brennesseltee oder Melissentee ist wohl jedem bekannt.
Tee zum Abendbrot im Winter gibt ein bestimmtes Gefühl von Zuhause und Gemütlichkeit. Schon der Duft des Tees ist ein Genuss für sich.

Ein japanisches Sprichwort sagt:
„Ein Bad erfrischt den Körper, eine Tasse Tee den Geist“.

Hier noch einige Ausführungen zur Qualität des Schwarztees:
Dust- Teestaub -findet Verwendung in der Fertigtee und Instant Tee Produktion
Fannigs- kleinste Blatt-Teile, Verwendung für Teebeutel
Broken- größere Blattteile, Verwendung für Broken Orange Pekoe oder Tippy Golden Broken Orange
Blatttees- ganze Blätter, Verwendung für Flowery Orange Pekoe
First Flush-heller klarer goldener Darjeeling- feiner frischer Duft- prickelnder Geschmack
Second Flush- goldener Darjeeling-ausgereiftes Aroma-sanfter Geschmack
Regentee-auch bread-and-butter-tea- genannt-einfacher Geschmack
Autumnal-vollmundiger aromatischer Duft, rotgoldener Darjeeling
Die Name-Orange- im Schwarztee bedeutet „Königlich“ und leitet sich vom niederländischen Königshaus ab.

Im übrigen:
Tein in Tee und Koffein in Kaffee- beide Begriffe haben denselben Inhaltsstoff. Koffein ist ein Alkaloid und hat eine anregende Wirkung. Koffein ist in Kaffee, Tee, Mate und einwenig in Kakao enthalten.
Wer keinen anregenden Tee möchte, sollte auf die Zutatenliste der jeweiligen Teepackungen schauen.
Dort sind die Mengenbeigaben aufgelistet.

Für alle Teeliebhaber:
Eine gute Idee ist es, Tee nach dem eigenen Geschmack selbst zu mischen. Es gibt in den Teegeschäften vor Ort zahlreiche Zutaten und Aromen, aus denen man seine persönliche Teemischung zusammenstellen kann.

Kostenlose Produkte-Proben für Babys und Kinder hier:
www.gratisproben.net/sammlung-von-webseiten-infos-fuer-kinder

Günstig einkaufen in Supermärkten

Auf dieser Webseite supermarktcheck.de kann man sich informieren, bevor man einkauft.
Supermarktcheck prüft wo Einkaufen am günstigsten ist und vergleicht die Preise von über 70.000 Produkten in annähernd 39.800 Supermärkten.
Die Supermärkte sind nach Städten aufgeteilt. Der User kann den einzelnen Supermarkt nach einem Notensystem bewerten und eine schriftliche Bewertung abgeben.
Diese Kriterien werden bewertet:
Ist der Markt gut erreichbar?
Passen die Öffnungszeiten?
Genügend Parkmöglichkeiten?
Sind die Mitarbeiter freundlich und hilfsbereit?
Wie ist die Fachkompetenz?
Wie ist der Markt gestaltet?
Welche Atmosphäre gibt es?
Alles sauber und hygienisch?
Gibt es viele Produkte?
Gibt es viele Bio Produkte?
Sind die Produkte immer vorrätig?
Wird das Sortiment übersichtlich präsentiert? Wie ist die Qualität?
Wie ist die Qualität / Frisches Fleisch/Wurst Bedientheke und in der Obst-/ Gemüseabteilung?
Trifft dies auch für den Selbstbedienungsbereich zu?
Wie gut sind die Molkereiprodukte?
Gibt es genügend Sonderangebote? Wie gut ist die Aktionsware?
Desweiteren werden aktuelle Angebote aufgeführt.
www.supermarktcheck.de
Lesen Sie auch:
/gratis-lebensmittel-onlineportal-klarheit

Was sind Leberflecken oder Muttermale?

Wann sind Leberflecke und Muttermale gutartig?
Leberflecken und Muttermale sind in der Regel gutartige Hautveränderungen und meistens harmlose Pigmentflecken.
Leberflecken sind entweder angeboren oder bilden sich durch Sonnenlicht. Bei einem Aufenthalt in der Sonne sollte man sich daher immer gut eincremen.
In manchen Fällen kann der Leberfleck sich jedoch zu einem bösartigen Hautkrebs entwickeln. Der bösartige Hautkrebs nennt sich auch malignes Melanom. Hautkrebs zeigt wenige Symptome und ist dadurch nicht schnell zu erkennen, breitet sich jedoch rasch aus.
Hautkrebs entsteht, indem er in den Lymphknoten und in der Haut Tochtergeschwüre bildet und dann die inneren Organe angreift.
Bei auftretendem Verdacht oder bei Veränderungen der Leberflecken und Muttermale sollte baldmöglichst ein Hautarzt konsultiert werden, damit ein Verdacht auf Hautkrebs ausgeschlossen werden kann.
Menschen, die auffällig viele Leberflecken haben, können diese sicherheitshalber vom Hautarzt entfernen lassen. Richtlinie sagt man, sind so ca. Pigmentmale.
Hilfreich bei der Beobachtung der Leberflecken und Muttermale ist die
ABCDE-Regel, die sich wie folgt aufteilt:
Asymmetrie
Harmlose Leberflecken sind ovalen oder rund. Leberflecken, die ungleichmäßig wachsen, können -aber müssen nicht-bösartig sein. Zur Sicherheit beim Hautarzt abklären lassen.
Begrenzung
Sind Leberflecken unregelmäßig begrenzt oder zeigen ein ausgefranstes Aussehen kann es bedeuten, dass diese Flecken wachsen. Zum Arzt zur Kontrolle gehen.
Color (Farbe)
Wenn Leberflecken nicht einfarbig sind oder ihre Farbe ändern, können die Leberflecken entartet sein. Zum Arzt zur Kontrolle gehen.
Durchmesser
Leberflecken sollten nicht größer als 4 mm sein. Größere Leberflecken sollte der Arzt begutachten. Aber auch kleinere Leberflecken sollten bei einem entsprechenden Verdacht vom Arzt kontrolliert werden.
Erhabenheit
Wenn Leberflecken halbkugelartig wachsen oder eine Kruste bilden, sollte man zügig zum Arzt gehen.

Auch bei folgenden Symptome sollte man sofort zum Hautarzt gehen:
Könnte Verdacht auf schwarzer Hautkrebs-malignes Melanom sein.
Ein Pigmentmal ist wesentlich dunkler und hebt sich von den anderen Pigmentmalen ab, (ugly duck).
Ein Pigmentmal ist in seiner Form und seiner Farbe unregelmäßig oder verändert seine Farbe, brennt, juckt und blutet.
Ein Pigmentmal wächst nach einem anfänglichen Stillstand weiter.

Weißer Hautkrebs könnte an folgenden Symptomen erkannt werden:
Ein Pigmentmal sieht aus wie ein porzellanhaltiger Pickel, dessen Oberfläche durch kleinste Blutgefäße (Basalzellkrebs oder Basaliom) gezeichnet ist.
Hautstellen, die gerötet sind und eine rauhe stachelige Oberfläche (Stachelzellkrebs) besitzen.

Lesen Sie auch:
guenstiger-sparen.de/hilfe-gegen-pickel

Hilft Vitamin C bei Reiseübelkeit?

Eine österreichische Studie brachte es jetzt an den Tag,zu viel Histamin kann Schuld an der Reiseübelkeit sein. Der Halsnasenohrenarzt Professor R. Jarisch vom Wiener Hanusch Krankenhaus probierte in einer Studie mit 70 Personen die Wirkung von Vitamin C auf die Reiseübelkeit.
Die Probanden wurden zu diesem Zweck in ein Rettungsboot gesetzt, welches kräftig hin und her schaukelte.
Einige der Testpersonen bekamen Vitamin C in hohen Dosen, die anderen Testteilnehmer erhielten Placebos.
Das Resultat der Prüfung war eindeutig, die Testpersonen, die Placebos bekamen, hatten im Vergleich zu den Probanden, die mit Vitamin C versorgt wurden, deutlich mehr Histamin im Blut.
Den Placebo Probanden wurde es ebenfalls häufiger übel als den Vitamin C Kandidaten.

Histamin ist vielen Lebensmitteln enthalten, wie zum Beispiel: Käse, Rotwein, Fisch, Salami und Schinken. Einige dieser Nahrungsmittel wie Käse und Rotwein stehen im Verdacht, Migräne auszulösen.
Bei Migräne spielt Übelkeit ja ebenfalls eine Rolle.
Menschen, die unter Migräne leiden, sind überdurchschnittlich oft von der Reiseübelkeit betroffen.
Gegen Migräne hilft manchen Menschen Cola mit Zitrone oder Aspirin plus C.
Dies wäre auch ein Beleg dafür, dass Vitamin C gegen Übelkeit ein gutes wirksames Mittel ist.
Bei der Reisekrankheit ist das Gleichgewichtsorgan nicht im Einklang mit den Bildern, die das Gehirn aufnimmt. Das Auge sieht stehende Bilder wie zum Beispiel das Innere des Autos und der Gleichgewichtssinn muß gleichzeitig schaukelnde Bewegungen von außen verarbeiten. Das führt zur vermehrten Ausschüttung von Stresshormonen, die wiederum den Magen in Aufruhr bringen.
Der Reisekrankheit kann man vorbeugen, indem man auf die obengenannten Lebensmitteln vor einer Reise verzichtet.
Desweiteren helfen Medikamente, die das Histamin hemmen oder naturheilkundliche Arzneien wie Ingwerpräparate. Ingwerpräparate haben zudem den Vorteil, dass sie nicht müde machen.
Ingwer Arzneien sind generell ein gutes Mittel gegen Übelkeit jeglicher Art.

Gegen Übelkeit und Erbrechen helfen Arzneimittel die die Magensäure binden. Arzneimittel gegen Reisekrankheit werden als Tabletten oder als besonders schnell wirksame Kaugummi-Präparate angeboten.



Lesen Sie auch:
guenstiger-sparen.de/ingwer-gegen-reise-ubelkeit
gratis und kostenlos Produktproben Warenproben

Was kann man erfolgreich gegen Pickel tun?

Hilfe gegen Pickel
Was kann man erfolgreich gegen Pickel tun? Jeder kennt das, man ist verabredet mit dem coolen Typen oder der tollen Frau -und ein Pickel sprießt-oft genug so sichtbar, dass der Pickel auch nicht zu überdecken ist.
Ein gutes einfaches Mittel gegen Pickel ist Teebaumöl!
Teebaumöl ist entzündungshemmend und läßt die Pickel schneller abheilen. Einfach mit einem Läppchen, Wattepad oder einem Wattestäbchen auf die entsprechende Stelle tupfen. Das Ganze einige Male wiederholen.
Auch Schwarztee ist ein gutes Naturmittel gegen Pickel. Schwarztee hat eine entzündungshemmende Wirkung.
Ein Taschentuch oder Watte mit Schwarztee tränken und dann auf die pickeligen Stellen auftragen.
Zur generellen Vorbeugung gegen Pickel kann man eine Kur über 3 Monate mit Zinkdragees einlegen.
Zinkdragees bekommt man in jedem Drogeriemarkt und im Reformhaus sowie in der Apotheke.
Grundsätzlich gilt, dass Handtücher für das Gesicht alle 3-4 Tage gewechselt werden sollten.
Sonst können sich in den Handtüchern Bakterien ablagern, welche man sich beim Abtrocknen ins Gesicht reibt.
Eine Gesichtspflege mit den entsprechenden Produkten gegen Mischhaut, fettige Haut und Pickel unterstützt die gesunde Hautpflege.

Telefontrick-Abzocke-0900-Nummer

Achtung-Telefonabzocke mit 0900-Telefonummer
In den letzten Wochen gibt es eine neue Telefonabzocke. Es klingelt das Telefon, man hebt ab, eine Bandansage am anderen Ende der Leitung. Wer kennt das nicht. Doch, Vorsicht, manche Telefon Bandansagen sind so gut gemacht, dass man fast darauf reinfallen könnte.

Bei der neuesten Telefonabzocke geht es darum, dass dem Empfangsteilnehmer von einer Telefon Bandansage eröffnet wird, dass er einen Mercedes im Wert von 45.000 Euro gewonnen hätte. Man bräuchte nur eine 0900-Telefonnummer zurückzurufen.
Machen Sie das bloß nicht. Ein Rückruf kann bis zu 40 Euro kosten.
Wer sich gegen unerwünschte Werbeanrufe schützen möchte, kann sich an die Bundesnetzagentur wenden.