Ingwer gegen Reiseübelkeit

Ingwer gegen Reise-Übelkeit

Wer unter der Reisekrankheit leidet, weiß, wie unangenehm die Begleiterscheinungen wie kalter Schweiß, Übelkeit, Erbrechen und Gleichgewichtsstörungen sein können. Und wenn man dann im Auto auch noch hinten sitzen muß, ist oft alles zu spät.
Die gängigen Reisetabletten, die man zu kaufen bekommt, machen oft müde und man fühlt sich wie gerädert.
Als Alternative kann man zu pflanzlichen Medikamenten greifen.
Ein pflanzliches Präparat, welches gut gegen die Beschwerden der Reiseübelkeit hilft, ist Ingwer.
Ingwer gibt es in verschiedenen Formen. Man kann frischen Ingwer nehmen, zerreiben und schlucken.
Es gibt aber auch preiswerte Ingwer Kapseln oder Ingwer Dragees in der Apotheke zu kaufen.
Ingwer hilft mit Erfolg wohl auch in anderen Fällen der Übelkeit. Wenn die Übelkeit zum Beispiel als Nachwirkung einer Chemotherapie auftritt, können Ingwerpräparate eingesetzt werden.

Dies hat eine Doppelblindstudie der Universität Rochester ergeben. Die Wirkung des Pflanzenmittels wird der entzündungshemmenden Eigenschaft des Ingwers zugeschrieben.
Zur Vorbeugung der Übelkeit bei der Chemo sollte Ingwer bereits vor Beginn der Therapie eingesetzt werden. Studienleiterin Julie Ryan stellte dieses Ergebnis auf einem Krebskongress in Orlando vor.
Ingwerpräparate können Sie hier günstig bestellen:

Vitamin Zink – das Mittel für die Immunabwehr

Zink ist ein wichtiges Vitamin für die Abwehrreaktion des Körpers. Der Körper braucht ZINK für sein Immunssystem,
für die Haut,
für die Haare,
für die Hormonherstellung,
für die Wundheilung,
für den Stoffwechsel, für die Stoffwechselprozess von Enzymen,
für die Augen und die Sehkraft, vor allen Dingen für Sehen in der Dunkelheit,
für die Bildung von Insulin und den Zuckerstoffwechsel,
für die Funktion der männlichen Geschlechtsorgane,
für die Fruchtbarkeit von Frauen.

Da der Körperdas Spurenelement Zink nicht speichern kann, muß man es über die Nahrung oder in Form von Vitamintabletten oder Zinktabletten aufnehmen, bzw. einnehmen.

Zink ist ein großer Unterstützer des Immunssystems, insbesonder in der Erkältungszeit. In der Herbst-und Winterzeit kann man vorbeugend eine Zinkkur machen. Dazu greift man auf Zinktabletten, wie sie im Drogeriemarkt oder in der Apotheke angeboten werden, zurück. Zink wird oft in Verbindung mit Vitamin C angeboten, so wird die Aufnahme von Zink vom Körper besser gewährleistet.
Der Verzehr von Ballaststoffen wie Getreide, Hülsenfrüchte und Spinat kann die Aufnahme von Zink hemmen.
Ebenso kann die Antibabypille die Zinkaufnahme beeinträchtigen.
Menschen, die kein Fleisch essen, haben häufig einen höheren Zinkbedarf.
Der tägliche Zinkbedarf liegt bei 5-20 mg.
Zink kommt in Fleisch, Sojamehl, Weizenkeimen, Weizenkleien, Haferflocken, Milchprodukten, Eiern,
und Getreideprodukten vor.
Lesen Sie auch:
Infos-zu-Vitaminen-von-A-Z

Schilddrüsenhormone wichtig für Ungeborene

Eine niederländische Studie stellte fest, dass Babys von Müttern, deren Schilddrüsenhormon FT4 kurz vor der Geburt zu niedrig ist, falsch liegen können. Normalerweise liegen Säuglinge kurz vor der Geburt im Mutterleib mit dem Kopf nach unten und dem Gesicht zum Rücken der Mutter hin.
Die Zeitschrift “Clinical Endocrinology” berichtet darüber, dass die Beweglichkeit der Ungeborenen, deren Mütter das oben genannte Schilddrüsenhormon FT4 zu wenig haben, durch den Mangel beeinträchtigt sein kann. Die mangelnde Beweglichkeit wirkt sich dann so aus, dass die Babys nicht in der Lage sind, sich in die richtige Geburtsposition zu drehen.
Lesen Sie auch:
kostenlose-infos-zum-einlagern-von-stammzellen

Proben fürs Baby

Kostenlose Infos zum Einlagern von Stammzellen

Die Stammzellen eines Kindes können eingelagert werden. Wie geht das? Der Arzt entnimmt nach der Geburt eines Kindes aus dessen Nabelschnur Blut. Dieses Blut wird eingelagert und kann in bei späteren gesundheitlichen Beeinträchtigungen dem Menschen “zurückgegeben” werden.
Bei der Geburt eines Kindes bietet sich die einmalige Chance, Stammzellen aus dem Nabelschnurblut zu gewinnen und aufzubewahren. Mit dieser verantwortungsvollen Vorsorge sichern Sie Ihrem Kind ungeahnte therapeutische Möglichkeiten.
Nabelschnurblut enthält wertvolle “junge” Stammzellen mit besonderen Potenzialen für eine spätere Anwendung. Körpereigene Stammzellen werden bereits erfolgreich bei Herz- und Gefäßerkrankungen eingesetzt. Zukünftig könnten ausgefallene oder geschwächte Funktionen, Organe und Gewebe des Körpers unterstützt oder ersetzt werden. Die Kosten belaufen sich wie folgt für die Stammzelleneinlagerung:
Stammzelleinlagerung für nur 6 Euro pro Monat und einmalig 180 Euro
Entnahmebox, Transportservice und Entnahme in der Klinik inklusive
Eigenes Hightech-Labor mit höchsten medizinischen Standards (EU-GMP)
Behördlich geprüfte und zertifizierte Qualität
Außerdem erhält man kostenlos ein Seracell Gratis-Bauchband zu dem angeforderten Stammzellen-Informationsmaterial.
Das hochwertige schwarze Seracell-Bauchband ist aus beidseitig gewebter Baumwolle (95 % Baumwolle 5 % Elastan) hergestellt. Für die Färbung wurden ausschließlich ökologische Naturfarben verwendet und es passt in jeder Phase der Schwangerschaft
Hier www.seracell.de/infos-anfordern
können Sie weitere Informationsschriften bestellen.
Lesen Sie auch:
Proben fürs Baby

Heizkosten sparen mit Thermografie

Mein Haus spart-eine Aktion der Verbraucherzentrale NRW
Bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt es die Möglichkeit, Wärmebilder seines Hauses oder seiner Immobilien anfertigen zu lassen. Auf den Wärmebildern seien die energetischen
Schwachstellen eines Hauses zu erkennen.
Wie zum Beispiel Heizkörpernischen, Rolladenkästen, schlecht isolierte Steigleitungen.
Die Thermografie kostet je nach Kommune zwischen 150 Euro und 200 Euro.
Förderzuschüsse kann man beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) beantragen.
Einen Termin für eine Energieberatung kann man anschließend bei dem Wirtschaftsministerium vereinbaren.
Weitere Infos:
www.unser-haus-spart-energie.de

Vorbeugung Diebstahl-Auto und Urlaub

Urlaubszeit-Reisezeit-Diebstahlzeit
Für die Sicherheit auf Reisen kann man vorsorgen.
Tipps gegen Einbruch im Fahrzeug und am Urlaubsort
Wenn Sie Ihre Auto parken, immer den Autoschlüssel abziehen und das Lenkradschloss hörbar einrasten. Diese Vorsichtsmaßnahme auch bei nur kurzfristigem Verlassens des Autos.
Nach Möglichkeit sollte jemand in der Nähe des Autos bleiben.
Keine Wertsachen im Auto lassen, auch nicht versteckt.
Geld, Scheckkarte, Schecks, Kreditkarten und Papiere auf verschiedene Innenbeutel -wie Brustbeutel, Gürtelinnentasche dicht am Körper tragen.
Wertsachen nirgendwo, weder im Restaurant, in Museen und ähnlichem, ablegen-auch nicht für ganz kurze Zeit.

Bei einer Reise mit einem Wohnmobil, Wohnwagen oder ähnlichem einen (belebten) Rastplatz, bzw. Campingplatz noch im Hellen suchen und anfahren.
Sich nicht ablenken lassen von Tätern, die mit Methoden wie -mit vorgehaltener Straßenkarte nach dem Weg fragen- oder brennende Öllappen sorgen für Qualm-so dass man nichts mehr sieht, den Autofahrer mit List und Tücke aus seinem Fahrzeug locken wollen.
Nicht auf irgendwelche Geschichten, die Mitleid erregen sollen, hereinfallen. In wirklich dringenden Notfällen hilft der Automobilclub und die jeweilige Auslandsvertretung.
Bei Verlust von EC-und Kreditkarten Ihre Karte sofort sperren lassen: Telefon 116 116.
Lesen Sie auch:
schutz-tipps-einbruchschutz-wohnung-haus

Fußpflege für Diabetiker

Fußpflege für Diabetiker

Diabetiker müssen noch mehr als andere Menschen auf eine gute Hautpflege achten. Zu hohe Blutzuckerwerte können auch der Haut schaden. Viele Diabetiker leiden unter sehr trockener Haut. Trockene Haut neigt schneller zu Ekzemen und Infektionen.
Besonders auf die Fußpflege sollten Diabetiker viel Wert legen.
Achten Sie bei der Fußpflege auf:
Täglich die Füße waschen, Fußbäder nur kurz nehmen, nicht länger als 3 Minuten.
Füße gründlich abtrocknen, auch zwischen den Zehen.
Schauen Sie täglich nach Verletzungen an den Füßen, gegebenenfalls auch mit einem Spiegel.
Es ist wichtig, schon kleinste Verletzungen sofort zu erkennen, um Infektionen zu vermeiden.


Bei Wunden und Entzündungen sofort zum Arzt gehen.
Füße täglich eincremen, mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme oder Lotion.
Bei der Fußpflege keine scharfen Scheren und Feilen benutzen, um Verletzungsgefahren zu vermeiden.
Auf bequeme Schuhe achten.
Nicht barfuß laufen.
Bei Menschen mit Diabetes ist es wichtig, dass die Füße alle 3-4 Monate vom Arzt untersucht werden.
Lesen Sie auch:
www.goldjahre.de/Diabetes-richtig-ernahren

Was tun gegen Altersflecken

Was tun gegen Altersflecken

Altersflecken können sich im Laufe der Jahre auf der Haut, im Gesicht, auf der Hand, auf dem Rücken und der Brust bilden. So um das 50. Lebensjahr herum entstehen bei manchen Menschen diese Pigmentflecken.
Der Fachbegriff für die bräunlichen Altersflecken lautet: Lentigines.
Die Pigmentstörungen treten in unterschiedlichen Größen und Farbintensivitäten auf. Die Größen der Altersflecken reichen von kleinen leicht bräunlichen Punkten bis hin zu großen dunklen Hautveränderungen. Die Hautflecken sind nur in den oberen Hautschichten (Epidermis) vorhanden.
Die Pigmentstörungen sind zwar nicht gesundheitsgefährdend, trotzdem sind die auffälligen Hautflecken in manchen Fällen sehr störend, z.B. im Gesicht.



Es gibt einige Möglichkeiten und Methoden, die unschönen Hautflecken zu entfernen. Man kann zum Beispiel spezielle Hautcremes verwenden. Diese Cremes besitzen in der Regel eine bleichende Wirkung
auf pflanzlicher oder chemischer Basis. Diese Behandlung der Pigmentflecken erfordert allerdings viel Geduld, denn bis die bleichende Wirkung eintritt, können einige Monate vergehen. In dieser Zeit muss die Haut regelmäßig eingecremt werden.
Weiterhin kann man die Altersflecken mit einem Peeling behandeln lassen. Die Zusammensetzung des Peelings enthält oft Fruchtsäuren oder Salicylsäure.
Wegen eventuell auftretender Nebenwirkungen auf jeden Fall vor einem Peeling den Hautarzt fragen.
Viele Hautärzte und Dermatologen empfehlen mittlerweile die Lasermethode zur Entfernung der Hautflecken. Die Lasermethode ist schonend, in der Regel ohne Nebenwirkung und effektiv.
Bei der Behandlung mit Laser wird eine Hautschicht nach der anderen abgetragen, bis keine Hautverfärbungen mehr zu sehen sind. Je nach Tiefe der Abtragung der Hautschichten sind Wunden zu sehen. Diese oberflächlichen Wunden bilden sich in der Regel in 1-2 Wochen zurück.
Auch hier gilt:
Immer den Ratschlag des Hautarztes oder Dermatologen einholen. Wenn es um die Entfernung von Hautverfärbungen im Gesicht geht, lassen Sie sich Fotos von vorher und nachher zeigen. Und fragen Sie danach, wie die Wunden nach dem Lasern aussehen, ob die Wunden komplett verheilen und wie lange die Heilung der Gesichtswunden in Anspruch nimmt.

Lesen Sie auch:
Kosmetik Geschenke von Pierre Ricaud



Lohnsteuerklassen für Elterngeld wechseln

Darf man Steuerklassen für das Elterngeld wechseln?
Zukünftige Eltern dürfen ihre Steuerklassen vor der Geburt eines Kindes wechseln, um nach der Geburt des Kindes ein höheres Elterngeld zu bekommen. Dies ist laut einem Urteil (AZ: B10 EG3/8R) des Bundessozialgerichtes (BSG) in Kassel legal und rechtens.
Dem Gesetz sei nicht zu entnehmen, dass ein Wechsel der Lohnsteuerklassen vor der Geburt missbräuchlich sei.
Einige Länder, so u.a. auch das Land Bayern waren der Meinung, dass ein solcher beabsichtigter Steuerklassenwechsel vor der Geburt eines Kindes “rechtsethisch verwerflich” und missbräuchlich sei.
Aus diesem Grund ist von den Ländern der Wechsel der Steuerklassen bei der Berechnung des Elterngeldes nicht berücksichtigt worden.


Wenn nur ein Elternteil Elterngeld beanspruchen möchte, lohnt es sich unter Umständen, vor der Beantragung, bzw. vor der Geburt des Kindes die Lohnsteuerklassen zu tauschen. Evtl.-dann durch den Steuerklassentausch- höhere Lohnsteuerabzüge des Partners bekommt das Ehepaar mit der Abgabe der Jahres-Lohnsteuererklärung zurück.
Die Höhe des Elterngeld beträgt 67 Prozent des durchschnittlichen Nettoeinkommens (höchstens jedoch 1206 €), berechnet auf der Grundlage des Einkommens der letzten 12 Monate vor der Geburt.

Ratgeber für Eltern und Baby„>Ratgeber und gratis Produktproben Babys und Kinder