Backen-Rezept-Gebäck mit Himbeergelee

Backen, nicht nur zur Weihnachtszeit, macht Freude.
Hier gibt es ein Backrezept für ein leckeres Himbeergebäck mit Pistazien.

Zutaten für ca. 50 Stück:
300 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
100 g Margarine
1 Prise Salz
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eigelb
1 Eiweiß
60 g gehackte Pistazien
150 g Himbeerkonfitüre

Zubereitung:
Backofen vorheizen.
Zunächst Mehl, Backpulver und Margarine, Salz, Zucker, Vanillezucker und Eigelb in eine Backschüssel geben und die Masse mit dem Knethacken der vermengen. Anschließend noch mal kurz mit den Händen durchkneten. Den Teig mit einer Folie umwickeln, ca. 60 Minuten kalt stellen. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine ca. 3 cm dicke Rolle formen. Von dieser Rolle
jeweils kleine Teigportionen abschneiden. Aus den abgeschnittenen Teigscheiben ca. walnussgroße Kugeln formen und in die Kugeln eine Vertiefung drücken. Die Teigkugeln mit der Vertiefung nach unten in flüssiges Eiweiß und dann in Pistazien tauchen.
Backblech mit Backpapier auslegen und die Kugeln darauf mit genügend Zwischenraum legen. Die Kugeln gehen während des Backens auf und brauchen Platz.
Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen. Das Himbeergelee erhitzen. Kugeln abkühlen lassen und mit dem Himbeergelee füllen.
Lesen Sie auch:
rezept-himbeerkuchen
rezept-für-gemüsecouscous
kochrezept-vanille-polenta-huhn

Arbeitsunfall in der Mittagspause ist versichert

Sofern der zurückgelegte Weg in der Mittagspause aus dem Grund der Nahrungsaufnahme getätigt wurde.
So lautet ein Urteil des Landessozialgerichtes (LSG) Koblenz ind Rheinland-Pfalz mit dem Aktenzeichen : L2U 105/09. Im vorliegenden Fall war der Arbeitnehmer in seiner Mittagspause mit dem Motorrad zu seiner Freundin gefahren, um dort die Mittagsmahlzeit einzunehmen. In der Firma, in der er tätig ist, ist keine Kantine zur Mahlzeitaufnahme vorhanden.
Auf dem Fahrweg zu seiner Freundin verunglückte der Arbeitnehmer. Dieser Unfall zählt als Arbeitsunfall und fällt unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Da der Unfall auf dem Weg zur Nahrungsaufnahme in der Arbeitspause passiert ist und in der Firma, in der der Verunglückte tätig ist, keine Kantine vorhanden ist, liegt in dem hier verhandelten Fall ein Arbeitsunfall vor.
Lesen Sie auch:
urteile-zur-weihnachtsgeld-zahlung

Wo darf Parabolantenne angebracht werden?

Urteil zu der Frage: Darf eine Parabolantenne in einer Eigentumswohnungsanlage angebracht werden?
Der Bundesgerichtshof (BGH) besagt in seinem Urteil mit dem Aktenzeichen: V ZR 10/09, ja, unter bestimmten Umständen, schon.
Im vorliegenden Fall hatte eine gebürtige Polin eine Parabolantenne vor ihrem Fenster an ihrer Eigentumswohnung angebracht. Die Eigentümergemeinschaft befand, dass die Parabolantenne eine ästhetische Beeinträchtigung für die Eigentumswohnungen sei.
Die Richter des Bundesgerichtshofes sagten, dass ein Mensch mit Migrationshintergrund einen Anspruch darauf hat, Nachrichten aus seiner Heimat über das Satellitenfernsehen empfangen zu können. Die Eigentümergemeinschaft darf allerdings den Anbringungsort bestimmen. Desweiteren sollte die Parabolantenne im Dachbereich angebracht werden, da sie dort am wenigstens störe.
Lesen Sie auch:
urteil-lg-bonn-zu-vermieter

Urteil-Motorradfahrer muß Schutzkleidung tragen

Ansonsten droht ihm bei einem Unfall die Verminderung seines Schadensersatz-oder Schmerzensgeld- anspruch.
Im verhandelten Fall ging es um einen Motorradfahrer, welcher einen unverschuldeten Unfall mit einem PKW-Fahrer hatte. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall einige Meter über den Asphalt geschleudert. Der Fahrer des Motorrads trug zwar einen Helm und eine Lederjacke, aber keine Lederhose, sondern eine Stoffhose. Durch das Rutschen auf dem Straßenasphalt erlitt der Mann schwere Verletzungen an den Beinen. Er mußte monatelang in einer Klink behandelt werden und behält Langzeitschäden wie Narbenbildungen und Schmerzen durch Hauttransplantationen zurück.
Der Motorradfahrer forderte eine Schmerzensgeld vor Gericht ein.
Der Fall wurde vor dem Oberlandesgericht Brandenburg verhandelt. Die Richter des OLG Brandenburg befanden, dass den Motorradfahrer eine Mitschuld treffe, weil er keine angemessene Schutzkleidung an den Beinen getragen habe.
Zwar gebe es keine gesetzlichen Vorschriften für eine sichere Motorradkleidung. Jedoch könne von einem “vernünftigen und verständigen Motorradfahrer” das Tragen einer Motorradschutzkleidung -auch an den Beinen- erwartet werden.
Das Oberlandesgericht sagte “Wer als Motorradfahrer auf Schutzkleidung verzichtet, geht bewusst ein erhebliches Verletzungsrisiko ein. Es ist deshalb sachgerecht, im Rahmen der Bemessung eines Schmerzensgeldes dieses selbst eingegangene Risiko zu berücksichtigen und den Anspruch des verletzten Motorradfahrers entsprechend zu mindern”.
So das Urteil des OLG Brandenburg mit dem Aktenzeichen: 12 U 29/09.
Lesen Sie auch:
urteile-zu-handy-am-steuer-beim-autofahren

Vorsicht vor 1-Cent Überweisungs-Eingängen

Wer eine 1-Cent-Überweisung als Zugang auf seinem Konto findet, sollte vorsichtig sein, warnt die Polizei Gotha. Damit versuchen Betrüger an persönliche Bankdaten zu kommen. Bei dieser Methode werden Ein-Cent-Überweisungen an eine bestimmte Bankleitzahl, kombiniert mit Zufallskontonummern, versendet. Wenn es keine Fehlermeldung seitens der Bank gibt, bedeutet dies, dass das Konto existiert. So können die Täter den Kontoinhaber durch Abbuchungen schädigen. Deswegen sollte man, wenn man eine “Ein-Cent-Überweisung” auf seinem Konto vorfindet, die Bank verständigen. Außerdem sollte man die Bankdaten des Überweisenden bei der Bank erfragen und die Polizei informieren.
Lesen Sie auch:
www.gratisproben.net/onlinebanking-tan-nummern-sicher-tipps

Urteil zu Katze in Nachbarwohnung

Eine Katze darf nicht in fremde Wohnung gehen und dort ihr “Geschäft” machen. Das Landgericht Bonn urteilte, dass Katzenhalter dafür Sorge zu tragen haben, dass ihre Katze nicht in fremde Wohnungen gelangen kann und dort Kot oder Erbrochenes hinterlassen. Es sei zwar üblich, dass Katzen auch fremde Grundstücke betreten, doch das Betreten der Nachbarswohnungen müsse verhindert werden, insbesondere dann, wenn sich in der Wohnung ein Säugling befindet.
Urteil Landgericht Bonn: Aktenzeichen 8 S 142/09.

Urteil BGH-Räumungsschutz für betagte Mieter

Im vorliegenden Fall ging es um eine säumige hochbetagte Mieterin. Die erste Instanz, bei der ein Antrag Räumungsschutz gestellt wurde, befand, dass eine Räumung zumutbar sei. Für die säumige Mieterin entstünde aus der Vollstreckung des Urteils keine Lebensgefahr. Der BGH- Bundesgerichtshof wies diese Begründung ab. In der Prüfung der Interessen seien ebenso schwerwiegende gesundheitliche Risiken einzubeziehen, die aus dem Wechsel der Umgebung resultierten. Die BGH-Richter verwiesen den Fall an die Vorinstanz.
Urteil des Bundesgerichtshof-Aktenzeichen: I ZB 11/09.

Urteil-wann muß Rechtsschutzversicherung zahlen

In dem verhandelten Fall ging es um einen Arbeitnehmer, der seine Rechtschutzversicherung in Anspruch genommen hatte. Sein Arbeitgeber hatte angekündigt, Stellen abzubauen und dass er auch davon betroffen sein könnte. Das Unternehmen bot seinem Mitarbeiter einen Aufhebungsvertrag an. Nach dieser Mitteilung wandte sich der Mitarbeiter an einen Anwalt und rechnete die Anwaltsrechnung über seine Rechtsschutzversicherung ab. Die Rechtsschutzversicherung des Arbeitnehmers lehnte die Kostenübernahme ab. Daraufhin klagte der Arbeitnehmer, erst vor dem Amts-und Landgericht, später vor dem Bundesgerichtshof.
Beide Gerichte gaben dem Arbeitnehmer recht.
Eine Rechtsschutzversicherung müsse auch dann zahlen, wenn ein Arbeitgeber nur ankündigt, einen Mitarbeiter zu entlassen. Die Rechtsschutzversicherer hatten in solchen Fällen oft damit argumentiert, es sei ja noch kein Schaden entstanden, bzw. es habe noch kein Vertragspartner gegen seine Pflichten verstoßen. Dementsprechend hätte man auch keinen Anspruch auf die Beauftragung eines Rechtanwaltes. Das sahen die Gerichte laut dem Urteil anders.
BGH-Urteil-Aktenzeichen: IV ZR 305/07.
Lesen Sie auch:
Urteile zur Weihnachtsgeld Zahlung
Produktproben

Schnelles Kochrezept für Forelle mit Gemüse

Rezept für Forelle für 4 Personen-einfach und schnell zubereitet

4 Forellen
Salz,
4 EL Öl
3 Möhren, 1 Stück frische Ingwerknolle
4 Knoblauchzehen
2 Stangen Sellerie
4 Frühlingszwiebeln
1 Limetten
evtl. eine Prise Chilipulver
2 EL Reiswein
4 EL süße Sojasauce

Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Forellen säubern und salzen. Möhren, Ingwer und Knoblauch schälen. Sellerie und Zwiebeln putzen und dünne schneiden. Ingwer und Knoblauch hacken. 4 große Stücke Backpapier mit ein bis zwei EL Öl einpinseln. 1 Limette auspressen. Das restliche Öl erhitzen, Reiswein, Limettensaft und Sojasauce zu dem Öl gießen und alles miteinander verrühren. Jede Forelle auf das Backpapier legen. Das Backpapier gut verschließen und oben einstechen. 30 Minuten in den Ofen legen. Das Papier anschließend vorsichtig öffnen. Fertig. Für Kinder und empfindliche Personen: Die Forelle vor dem Servieren Gräten und Haut entfernen.

Lesen Sie auch:
Fischrezept Pangasiusfilet mit Rosmarin Tomatenkartoffeln
Produktproben Lebensmittel

Schokoladenwürfel backen

Backrezept für Schokoladenwürfel für ca. 60 Stück,
Rezept mit Schokolade, Lebkuchengewürz, Walnüssen,

125 g Vollmilch Kuvertüre,
125 g Zartbitter Kuvertüre
150 g Margarine
225 g Zucker
5 Eier
180 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 TL Lebkuchengewürz
200 g Walnusskerne
200 g Kuchenglasur
rote halbierte Belegkirchen

Zubereitung:
Vollmilch und Zartbitter Kuvertüren hacken oder kleinschneiden. Das geht am besten, indem man mit dem Messer die Schokolade einmal längs und waagerecht schneidet. Alles zusammen im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen. Margarine und 125 g Zucker solange rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Die Eier trennen. Das Eigelb nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver und Lebkuchengewürz mischen. Walnüsse mahlen und das Mehl mit den Walnüssen in die Margarinemischung rühren. Die flüssige Kuvertüre einrühren.
Eiweiß mit den restlichen 100 Gramm Zucker steif schlagen und unterheben. Backblech mit Backpapier belegen und einen Backrahmen mit ca. 30 x 24 Zentimeter darauf geben oder mit Alufolienstreifen das Blech entsprechend abteilen. Teig einfüllen und glatt streichen. Backofen vorheizen auf 200 Grad und Backblech einschieben. Ca. 35 Minuten backen. Teigplatte abkühlen lassen und anschließend in Würfel schneiden. Für die Glasur Kuchenglasur schmelzen. Würfel mit Glasur bestreichen und mit den Belegkirchen dekorieren.
Lesen Sie auch:
kuchen-nach-pina-colada-art
Produktproben